Josef Ackermann
Josef Ackermann

Ich würde mich schämen, wenn wir in der Krise Staatsgeld annehmen würden.

Peter Altenberg
Peter Altenberg

Geld und Sexualität sind die reellen Mysterien des Lebens! Eitelkeit und Ehrgeiz die unreellen.

Hans Herbert von Arnim
Hans Herbert von Arnim

Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem

Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.

Margaret Atwood
Margaret Atwood

Das Wohnzimmer ist kultiviert, symmetrisch; es ist eine der Formen, die Geld annimmt, wenn es erstarrt. Geld ist jahrelang durch dieses Zimmer geflossen, wie durch eine unterirdische Höhle. Es hat sich verkrustet und zu diesen Formen verhärtet, die an Stalaktiten erinnern.

Paul Auster
Paul Auster

Tatsache ist: Geld ist eine Fiktion. Es ist nicht wirklich, sondern etwas, woran wir glauben.

Francis Bacon
Francis Bacon

Geld ist wie Mist. Wenn du es gut verteilst ist es heilsam. Wenn alles auf einem Haufen liegt, stinkt es.

Francis Bacon
Francis Bacon

Wie wahr, daß Gelder die Lebenskraft des Krieges sind.

Jens Baggesen
Jens Baggesen

Die Alten sind uns Neuen überlegen / im Büchermachen. Wißt ihr auch warum? / Die Alten schrieben nicht des Geldes wegen / und druckten nicht fürs Publikum.

André Kostolany
André Kostolany

Entscheidungen über Geld trifft man, indem man die Zeitungen zwischen den Zeilen liest.

John Davison Rockefeller
John Davison Rockefeller

Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten.